60 Medaillen beim SV Südwestfalen Wettkampf in Lüdenscheid

Sechs Südwestfälische Meister und Medaillenregen für die SG Ruhr

Bei den südwestfälischen Kurzbahn Meisterschaften in Lüdenscheid trumpften 24 Schwimmer und Schwimmerinnen der SG Ruhr erneut stark auf.

Am Ende stand der Zähler auf überragenden 60 Medaillen: 28-mal Gold, 22-mal Silber und 10-mal Bronze. Bei 155 Starts konnten ebenfalls 64 persönliche Bestzeiten verbucht werden.

Die meisten Goldmedaillen gewann Dana Volmerhaus (SG Welper, Jg. 1997). Sie ließ sich 7 Mal zur südwestfälischen Meisterin küren. Dazu gewann sie 6 Silbermedaillen. Dabei ließ sie neue Bestzeiten auf die 200m Rücken und die 100m Freistil notieren. Auch Michelle Pschuk (SV Bochum 03, Jg. 2000) holte sich 3 Goldmedaillen ab. Dazu gewann sie drei Mal Silber und eine Bronze Medaille. Sie erreichte auf 100m und 200m Rücken, 100m und 200m Schmetterling und auf 100m Freistil neue persönliche Bestleistungen und bewies damit, dass sie als Brustschwimmerin auch auf anderen Strecken gut zu Recht kommt. Tabea Bremer (SV Bochum 03, Jg. 2003) wurde auch südwestfälische Meisterin. Sie schaffte in neuer Bestzeit Platz 1 in ihrem Jahrgang über 100 m Freistil. Dazu gewann sie die Silber Medaille auf der doppelten Distanz.

Bei den Männern gewann das aufstrebende Talent der SG Ruhr Nicolas Jochum (SV Bochum 03, Jg. JG 2001) die meisten Goldmedaillen. Er ließ sich gleich 6 Mal zum südwestfälischen Jahrgangsmeister krönen. Auch er bewies seine Vielseitigkeit und erreichte neue Bestzeiten auf 200m Freistil, 100m Schmetterling und 200m Brust. Auch sein Jahrgangskollege Mika Dumke (SG Welper, Jg. 2001) wurde Südwestfälischer Jahrgangsmeister. Er gewann über 200m Rücken die Goldmedaille in neuer Bestzeit, dazu gewann er Silber über die 100m Rücken. Silas Leowald (SV Bochum 03, JG 2002) war der sechste Schwimmer der SG Ruhr der Südwestfälischer Jahrgangsmeister wurde, dies tat er direkt dreifach. Er gewann als Brustschwimmspezialist ganz klar die 50 und 100m Brust und die 200m Lagen in neuer Bestzeit. Dazu gewann er zweimal Silber und einmal Bronze.

Jonas Arndt (SV Bochum 03, Jg. 2001) und Lasse Dumke (SG Welper, Jg. 1998) sammelten Silber Medaillen. Arndt gewann 4-mal Silber und 1 Mal Bronze und schaffte bei 7 Starts 7 neue Bestzeiten.  Lasse Dumke gewann 5-mal Silber und 3-mal Bronze. Bronze Medaillen gewannen auch Carla Pieper (SG Welper, Jg. 2002) und Lara Kaufmann (SV Bochum 03, Jg. 1994).

Auch bei den Staffeln war die SG Ruhr erfolgreich. Die Frauen eroberten sowohl über die 4 mal 50m Lagen (in der Zusammenstellung Dana Volmerhaus, Michelle Pschuk, Luzie Kindermann und Ann-Marie Jochum), als auch über die 4 mal 50 Meter Freistil (mit Dana Volmerhaus, Michelle Pschuk, Carla Pieper und Ann Marie Jochum) die südwestfälische Meisterschaft. Die Männer erkämpften sich mit Lasse Dumke, Silas und Torben Leowald und Nicolas Jochum die Goldmedaille über die 4 mal 50m Lagen. Die Staffel über 4 mal 50 m Freistil Männer gewann mit Lasse Dumke, Torben Leowald, Nicolas Jochum und Jens Sturm die Bronze Medaille.

Neue persönliche Bestzeiten für die SG Ruhr schwammen außerdem Alina Förster, Miriam Hummel, Ira Schmidt, Ann-Marie Jochum, Lara und Luzie Kindermann, Lara Hasenfratz, Torben Leowald und Henning Maaßen. (S.D.)