DMSJ - Südwestfalen Bezirksfinale in Bochum 12.-13.11.2016

3 Staffeln der SG Ruhr qualifizieren sich für das NRW-Finale

Auch in diesem Jahr fehlte es beim Mannschafts-Bezirksfinale Südwestfalen nicht an Motivation der SG Ruhr Staffeln, wohl aber an so manchem Schwimmer. Weil einige Kinder zum Wettkampf nicht erschienen, musste sogar 1 Staffel ihre Teilnahme zurückziehen, da sie keine 4 Schwimmer aufbieten konnten.

Großes Pech hatte die weibliche D-Jugend mit Estelle Toku, Johanna-Katharina Giorgini, Hanna Schmidt-Wilche, Deruni Cheng (alle SG Ruhr e.V.) und Livia Müller (SG Welper), da sie am 1. Wettkampftag zweimal disqualifiziert wurden und zu den letzten beiden Staffelentscheidungen am nächsten Tag nicht mehr antreten durften. Noch tragischer war es aber für die Staffel der weiblichen C-Jugend. Nach einer Disqualifikation der Bruststaffel am 1. Tag durften Nele Peters, Melina Müller (SG Welper), Tabea Bremer, Elin Volke (SG Ruhr e.V) und Nicole Girka als Ersatzschwimmerin diese Lage nochmal nachschwimmen. Doch durch eine fragwürdige Entscheidung am 2. Tag wurden sie im letzten Rennen über 4 x 100m Lagen nochmals disqualifiziert und beendeten damit den Wettkampf auf dem 4. Platz.

Nach einer tollen Mannschaftsleistung in den 5 Durchgängen wurden die B-Jugend Mädchen mit fast 1 Minute Vorsprung Südwestfälische Staffelmeister. Die Gesamtzeit von 23:33,43 Min. bedeutete sogar die Qualifikation zum NRW-Finale in Wuppertal. Dementsprechend ausgelassen war die Stimmung bei Lea Kebrle, Ann-Marie Jochum, Malin Binnebesel (SG Ruhr e.V.), Lara und Luzie Kindermann sowie Carla Pieper (SG Welper). Dort starten sie mit der 6. besten NRW-Vorlaufzeit in den Wettkampf. Die männliche B-Jugend mit Mika Dumke (SG Welper), Jonas Arndt, Silas Leowald und Nicolas Jochum (SG Ruhr e.V.) hatte zwar keinen Ersatzschwimmer parat, meisterte aber ihre Rennen bemerkenswert gut. In der Gesamtzeit von 21:38,48 Min. holte sich die Mannschaft Platz 2 hinter dem favorisierten Team der SG Dortmund und wird im NRW-Finale als 5. schnellste Mannschaft starten. Auf diesem Platz wird auch die weibliche A-Jugend in Wuppertal starten, denn im Bezirksfinale legten Katharina Fries, Isabel Stegmann, Ira Schmidt, Tabea Recker (SG Welper), Michelle Pschuk und Alexandra Schulze-Pellengahr (SG Ruhr e.V.)  5 spannende Rennen hin und sicherten sich in 23:42,86 Min. einen starken 2. Platz. Mannschaft 2 mit Lara Hasenfratz, Miriam Hummel, Maike Köhne (SG Ruhr e.V.) Paula Schaan und Alina Förster (SG Welper) belegte in 26:10,73 Min. einen sehr guten 4. Platz. Die männliche A-Jugend belegte mit nur 7 Sekunden Rückstand auf die Mannschaft der SF Unna in der Zeit von 21:57,49 Min. den 2.Platz und wurden damit Vizemeister. Torben Leowald, Nicolas Kowalczyk, Johannes Malz, Marlo Guth (SG Ruhr e.V.) und Konstantin Koch (SG Welper) konnten sich aber leider nicht für das NRW Finale qualifizieren.  Und dann waren da noch die „kleine Helden“  der männlichen D-Jugend, die mit dem Gesamtergebnis von 33:10,16 Min. nicht ganz 1 1/2 Minuten Rückstand auf Platz 6 hatten. Zwar ging fast jedes Rennen verloren, aber über 4 x 100m Brust zeigten sie ihren Kampfgeist und ließen sogar 2 Mannschaften hinter sich. Bis zum nächsten Jahr kann Trainer Daniel Brozio mit Ben Tschech, Enno Pieper (SG Welper), Linus Rensing, Henk Vogel, Filip Tepe, Girka Steven und Jonathan Kottmeier (SG Ruhr e.V.) eine richtig starke Mannschaft aufbauen, die dann auch um vordere Plätze mitschwimmen kann. (C.F.)