NRW-Freiwasser Meisterschaften

SG Ruhr trumpft bei den südwestfälischen und NRW-Freiwasser Meisterschaften in Haltern am See auf

Bei tropischen Temperaturen, perfektem Wetter und angenehmer Wassertemperatur von über 22 Grad durften die Schwimmer und Schwimmerinnen der SG Ruhr sich über gute Resultate bei den NRW–und südwestfälischen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen freuen. Am vollen Strandbad von Haltern am See schien der neue stimmungsvollere Austragungsort die Mannschafft zu inspirieren. Sie fischten alles in allem 69 Medaillen aus dem Wasser.

Der traditionelle einmalige Wechsel im Jahr vom Chlor- ins Seewasser und der damit verbundene Massenstart verlangte der Mannschafft auch taktisch gesehen einiges ab.Bei den Herren stiegen direkt fünf Schwimmer der SG Ruhr als NRW-Jahrgangsmeister aus dem Wasser und wurden damit auch gleichzeitig Südwestfälischer Meister. Auffällig war dabei die Leistung von Nicolas Kowalczyck (SG Ruhr e.V. / JG 1999) der sich als einziger Schwimmer der Mannschafft über die lange 10 Kilometer Distanz versuchte. In 2 Stunden 41Min und 56 Sekunden schlug er als erster Schwimmer an und wurde damit nicht nur Jahrgangsmeister sondern auch Sieger in der offenen Wertung. Zweifacher NRW- und südwestfälischer Meister wurde Til Schmidt (SG Ruhr e.V. / JG 2003) über die 500 Meter Sprintdistanz  und die 2500 Meter. Ebenfalls NRW und südwestfälischer Jahrgangsmeister über die 2500 Meter Strecke wurde  Konstantinos Babanis (SG Ruhr e.V. / JG1999), über die 500 Meter Sprintdistanz gewann er Bronze. Lasse Dumke(SG Welper / JG 1998) gelang bei den Junioren der Sieg über die 2500 Meter und er wurde NRW-Vizemeister über die 5000 Meter. Auch Triathlet Marco Becker (SG Welper /  JG 1980) erschien am Start über die 5000 Meter Distanz und wurde NRW- und südwestfälischer Meister in der Altersklasse 35. 

Bei den Damen gewannen drei Schwimmerinnen der SG Ruhr die NRW- und südwestfälische Meisterschaft in ihrem Jahrgang. Michelle Pschuk (SG Ruhr e.V. / JG 2000) gewann sowohl die 5000 Meter als auch die 2500 Meter. Auch Lara Hasenfratz (SG Ruhr e.V. / JG 1999)  gewann zum ersten Mal eine Goldmedaille über die 5000 Meter in ihrem Jahrgang. Über die 500 Meter wurde sie Vizemeisterin.  Samira Zdziarstek (SG Ruhr e.V. / JG 1998) gewann die Goldmedaille über die 500 Meter und wurde NRW-Vizemeisterin über die 2500 Meter.

Bei den Staffeln über die 3 x 1250 Meter starteten sechs Mannschaften der SG Ruhr. Südwestfälischer Meister in der Mixed-Staffel wurden Lasse Dumke, Michelle Pschuk und Nicolas Jochum. Bronze gewann die zweite Mannschafft der SG Ruhr mit Torben Leowald, Lea Kebrle und Jonas Arndt.

Weitere Medaillen gab es bei den Herren für Nicolas Jochum (SG Ruhr e.V. / JG 2001), Jonas Arndt (SG Ruhr e.V. / JG 2001), Henning Maaßen (SG Ruhr e.V. / JG 2003), die Brüder Silas und Torben Leowald (SG Ruhr e.V. / JG 2002 und 2000),  Mika Dumke (SG Welper / JG 2001), Triathlet Jochen  Kieserling (SG Welper / JG 1969, AK 45)  und Tobias Petrausch (SG Ruhr e.V. / JG 1994, AK 20). Bei den Damen gab es Edelmetall für Tabea Bremer (SG Ruhr e.V. / JG 2003), Ann Marie Jochum (SG Ruhr e.V. / JG 2001), Lea Kebrle (SG Ruhr e.V. / JG 2002), die Geschwister Lara und Luzie Kindermann (SG Welper / JG 2000 und 2002) und Carla Pieper (SG Welper / JG 2002).   (S.D.)